Komm, wir gehn auf ein Konzert!

Die Sommerferien zogen vorbei, und wir nutzten die letzte Woche für ein gemeinsames Event: Die Giant Rooks in der Kulturarena! Bevor der Schultrubel und die Stundenpläne wieder zuschlagen können, sind wir noch einmal gemeinsam ausgerastet und haben uns die Band genauer angesehen. In klassischer Besetzung sind die Boys aus Hamm ziemlich abgegangen und haben uns mit einem energetischen Auftritt und jeder Menge Authentizität überzeugen können. In kürze folgt das Bandportrait …

Wir sollten nochmal Jingeln!

Eine unserer selbstgesteckten Ziele ist das anfertigen von Jingels für den Sender (und nat. uns!) Der erste Versuch war noch ein wenig trashig und Spontankomposition ist dann doch ein wenig heftig. Deshalb machen wir genau das: Loslegen und schauen, was kommt. Und weil wir in unserem Proberaum gern mal über den Tellerrand hinausdenken probieren wir mal diesen mysteriösen Synth aus, den Maurice da mitgebracht hat.

How to Sendeschleife

 

Im Radio laufen natürlich nicht immer nur gesprochene Beiträge sondern, wer hätte das gedacht, auch Musik! Besonders Nachts laufen deshalb sog. Sendeschleifen: Musik und Beiträge aneinander gereiht oder vorher programmiert. Wir haben uns deshalb aufgemacht gemacht und einige Lieblingssongs zu solch einer Schleife zusammengebastelt. In diesem Fall eine ganze Portion Disco-Musik der 70er (wer hätte das gedacht)

Rückblick auf den Sommer

Im Juni sehnt sich die Jugendmusikredaktion nicht nur nach Sommerferien, sondern vorallem auch nach dem internationalen Tag der Straßenmusik! Deshalb haben wir uns chillig an der Waffelbude getroffen und mit deren Kreationen auf den Tag eingestimmt. Nach einigen Gesprächen übers letzte Schuljahr und die anstehende Feriengestaltung tummelten wir durch die Stadt und interviewten mit Hilfe von Tim und der OK-Biene einige Künstler der Fête de la Musique in Jena! Mal richtig die Seele baumeln lassen eben.

Lokale Musikerszene also?

Marlen ist neu am Start und hat sich nicht nur zwei Bands zum Interview im Sender vorgeknöpft, sondern ist auch gleich noch zur Feier des Tages zum Jahnplatz aufgebrochen, um am ersten Mai das Mikrofon zu schwingen! Denn wie jeder (bald) weis, ist die Veranstaltung das Tummelbecken der Jenaer Musikerszene (da ja das halbe Publikum aus dieser besonderen Gattung besteht)  Und so gehen wir hier der Frage auf den Grund: Wie sieht die Bandlandschaft denn so aus, was braucht es für den Erhalt und wie kommt man da überhaupt rein?

Workshop-Zeit

Wie funktioniert das taggen von Titeln? Welche Standarts hat der Sender und kann man ohne Instrumentenkenntniss und aus dem Stegreif einen coolen Jingle produzieren? Christian und Anabel hielten ihren ersten Workshop im OKJ und fanden das gemeinsam mit interessierten Radiomachern heraus. Das Feedback macht Lust auf mehr und in einer kleinen Performance wurde gleich der passende Workshop-Trailer von den Teilnehmern kreiert 🙂 ich sag nur „SCHÖNABEND!“

Was geht so in der Nachwuchsszene?

Weiterhin durchforsten wir die Stadt fleißig nach Nachwuchskünstlern, um sie euch vorzustellen. Diesmal haben wir uns mit TNT getroffen. Die erklärten uns ersteinmal, warum sie ihre Gitarren auf Toilette stimmen. Na da haben wir ja was losgetreten 🙂

Alle Aufnahme ist schwer…

Bemustern, Rezensieren, Sendeschleifen basteln schön und gut, jetzt wollen wir mal wieder laut machen! Melodai geht ins Ohr, kurz genug ist es für nen Jingle auch, aber wer hätte gedacht, wie fummelig so eine Mehrspuraufnahme wird? 🙂 Wer großes will, muss eben auchmal leiden 😀 spontane Rap-Einlagen machen die Zeit dann trotz Timingproblemen sehr unterhaltsam.

Unser erster Jugendmusikredaktions-Jingle ist im Kasten!

Unser erstes kleines Baby ist fertig! Jetzt haben wir endlich ein Intro für unsere Interviews und Beiträge. Zugegeben, wir sind technisch noch nicht ganz ausgereift aber unsere Hornistin verleiht dem ganzen genau den unkonventionellen Touch den es braucht. Jetzt versuchen wir uns an Moderations-Betten (Dafür brauchen wir aber noch mehr Erfahrung im Produzieren, also ab ins Studio) Hörprobe folgt in Kürze…

Interview-Zeit mit Former Child

Unser erstes Interview ist im Kasten! Luise von Former Child kommt frisch vom Jenalapooza zu uns und erzählt Christian, was es mit Quidditch und ihrem Bandnamen auf sich hat. Damit ist sie die erste in unserer langen Reihe von Jenaer Nachwuchskünstler*innen die wir euch präsentieren werden. Jetzt noch ab in den Schnitt und fertig ist der Beitrag. Ach wie schneidet man überhaupt? Das finden wir bis zum nächsten Mal raus 🙂